Auto bewerten

Auto bewerten – Vom Kauf bis zum Verkauf

Wie alles andere verliert auch ein Auto ständig an Wert. Innerhalb der ersten zwei Jahre wird ein Auto erheblich an Wert gegenüber dem Neupreis verlieren. Welchen Preis man für seinen Gebrauchtwagen bekommt, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Natürlich möchte eine jeder den bestmöglichen Preis für sein Auto bekommen. Deshalb sollte man von Anfang an darauf achten den Wertverlust des Autos so gering wie möglich zu halten und sämtliche Wartungen durchführen zu lassen.

Zwischendurch kann man einen Sachverständigen in einer Werkstatt nach einem aktuellen Wertstand der Schwacke Liste befragen.

Auto Bewertungen sind für die Bestimmung des Ein- oder Verkaufswertes und des Zeit- oder Wiederbeschaffungswertes eines Autos gedacht.

Es gliedert sich auf in die Schätzung für den besten Kauf- oder Verkaufspreis des Marktwertes des Autos.

Ebenso kann man einen Nachweis des momentanen Fahrzeugwertes für Bilanzen nutzen. Mit der Fahrzeugbewertung hat man einen Nachweis für das Finanzamt. So kann eine steuerliche Anerkennung erfolgen. Außerdem sind Auto Bewertungen hilfreich bei einer Inzahlungnahme, Leasingrücknahme und Wertermittlung für die Versicherung oder Banken. Sogar bei einer Firmengründung, einem Insolvenzverfahren oder gar einer Ehescheidung kann eine Autobewertung von Nutzen sein.

Für Behörden dürften dabei vor allem der Wiederbeschaffungswert, der Zeitwert und der Restwert im Interesse stehen.

Zum Beispiel wird bei einem Unfallgutachten der Fahrzeugwert vor einem Unfall bestimmt, womit der sogenannte Zeitwert und Preis ermittelt werden kann den das Auto vor dem Unfall Wert gewesen wäre. Der Wiederbeschaffungswert ist der Preis, den man für ein gleichwertiges Ersatzfahrzeug bezahlen würde. Wenn die Reparaturkosten den Wiederbeschaffungswert eines Autos übersteigen, muss die Versicherung des Unfallverursachers den Zeitwert des Fahrzeugs bezahlen.

Der Händlereinkaufswert und der Händlerverkaufswert sind dann eher bei privaten Verkaufsangelegenheiten von Interesse.

Die Autobewertung

Nicht nur der Allgemeinzustand und das Aussehen des Autos, sondern genauso der technische Zustand, der Kilometerstand, die Innen-, die Serien- beziehungsweise eine Sonderausstattung sind zu bewerten. Selbst Regionale Einflüssen können den Wert und die Bewertung eines Autos verschieden ausfallen lassen.

Am sichersten kann man sein, wenn man das Auto direkt bei einer Werkstatt oder einem Autohändler von einem Sachverständigen sichten und begutachten lässt. Die Fahrzeugunterlagen sollte man einer Bewertung beilegen, denn diese geben wichtige Informationen über die Pflege, eventuelle Reparaturen und den Service. Der Fahrzeugschein, der Fahrzeugbrief und das Serviceheft sind ebenso in Betracht kommende Papiere wie Rechnungen und Belege über den Werkstattservice, Reparaturen und Haupt- und Abgasuntersuchungen. Damit haben die Sachverständigen einen kompletten Überblick und können besser einen Wert des Autos ermitteln.

Oftmals werden so genannte Wert Zertifikate für eine Autobewertung angeboten. Diese Wertnachweise können für den Autoverkauf sehr nützlich sein, da alle wichtigen Daten der Bewertung tabellarisch und somit übersichtlich aufgelistet sind.

Ankauf und Verkauf

Je nachdem, welcher Marke das Auto angehört, sollte man den entsprechenden Autohändler ansprechen, wenn es darum geht das Auto in Zahlung nehmen zu lassen. Autohändler der gleichen Marke kennen sich selbstverständlich mit den Modellen des eigenen Hauses besser aus und können daher einen höher angemessenen Preis bieten, als Autohändler einer Fremdmarke oder Freie Werkstätten. Fremdmarken Autohändler und Freie Werkstätten sind bei anderen Fabrikaten eher vorsichtig mit den Bewertungen und den Preisen des Autos. Dadurch kann die Einschätzung und der Verkaufspreis bedeutend geringer ausfallen.

Allerdings ist nur eine errechnete Ermittlung des Bewertungspreises auch nicht genug, um den wahren Wert zu ermitteln, denn der Wert eines Autos hängt auch davon ab, wie viel ein Autohändler überhaupt bereit ist zu diesem Zeitpunkt für das jeweilige Auto zu bezahlen.

Man sollte immer mehrere Ankaufangebote für ein Auto einholen um sicher zu stellen, dass man den besten Preis für das Auto erhält.

Sind zum Beispiel Kratzer und Dellen an dem Auto vorhanden, lohnt es sich meistens, diese vor einer Bewertung reparieren zu lassen. Dadurch wird der Wert auf jeden Fall erhöht und somit fällt auch die Bewertung besser aus, wodurch der Verkaufswert ebenfalls in die Höhe steigt.

Gerade bei der Wertermittlung von Oldtimern oder außergewöhnlichen Fahrzeugen und Unikaten ist es wichtig einen reellen Preis zu kennen.

Die Online Wertermittlung

Viele Leute verkaufen ein Auto unter dem eigentlichen Wert, weil von ihnen der Preis für das Auto nicht richtig eingeschätzt wurde. Doch es gibt zahlreiche online Autowertrechner, über die man das Auto ganz einfach bewerten lassen und man sich eine gute Orientierungshilfe holen kann.

Im Prinzip sind alle gleich aufgebaut. Marke, Modell, Erstzulassung und Kilometerstand eingeben und schon bekommt man ein Ergebnis. Hat man seinen Fahrzeugschein zur Hand, kann man ein etwas genaueres Ergebnis erhalten, in dem man die Erstzulassung, die HSN (Herstellercode) und TSN (Typecode) Schlüsselnummern und den Kilometerstand eingibt.

Die Autobewertungen über das Internet sind meist bis zu einem Fahrzeugalter von 10 bis 12 Jahren möglich.

Die Wertermittlung durch einen Sachverständigen

Bei der Sichtung und genauen Begutachtung des Istzustandes des Autos durch einen Sachverständigen kann allerdings eine viel genauere Werteinschätzung erfolgen. Dabei werden nicht nur der Fahrzeugtyp, das Alter, der Zustand und die Laufleistung bewertet, sondern auch eventuell vorhandene Sonderausstattungen, die Profiltiefe der Reifen und die Regelmäßigkeit der Wartungen in Augenschein genommen. Eine Funktionsprüfung der Technik, der Lichtanlage und der Heizung und die Betriebs- und Verkehrssicherheit werden ebenso mit bewertet.

Die DAT

Seriöse Bewertungen, ob online oder bei einem Sachverständigen, werden grundsätzlich über die DAT Liste, im Volksmund Schwacke Liste genannt, bezogen. DAT bedeutet Deutsche Automobil Treuhand GmbH, welche seit 1931 Marktforschungen auf dem Gebrauchtwagenmarkt durchführt und die technischen Daten sämtlicher Fahrzeuge und Modelle dokumentiert. Jeden Monat wird der Marktspiegel für die Autos aktualisiert. Diese sind kostenfrei über das Internet zu beziehen. Die DAT ermittelt die Schätzwerte unabhängig und neutral, den ein Autohändler zum jeweiligen Zeitpunkt für das entsprechende Auto zahlen würde.

Durch eine DAT Autobewertung hat man sogar noch die Möglichkeit Manipulationen am Kilometerstand oder versteckte Mängel am Auto festzustellen.

Das Fazit

Ein Online Rechner bietet eine schnelle und einfache Art einen Orientierungswert zu erhalten. Für eine präzise Bewertung sollte man aber auf ein Prüfgutachten eines Sachverständigen nicht verzichten.